Von 0 auf 100 mit einem Air Partner Flight Rider an Bord

Montag, 8. April 2019

Wir haben im Laufe der Jahre Charterflüge für verschiedenste Projekte von Kunden aus der Automobilbranche organisiert – von Pressereisen über Car Launches, bis hin zu Testfahrten oder Konferenzen. Im Rahmen solcher Flugprogramme stellen wir unseren Kunden gerne einen sogenannten „Flight Rider“ zur Seite, der Sie bei der Reise persönlich unterstützt.

Zu den Aufgaben eines solchen Flight Riders gehört die Vorbereitung des Flugs am Boden, sowie die Umsetzung aller im Voraus abgesprochenen Details. Zudem fungiert er als Ansprechpartner für Sie und Ihre Gäste. Dieser beliebte Service wird gerade von Kunden aus der Automobilbranche regelmäßig in Anspruch genommen. Während wir uns um alle Einzelheiten des Flugs kümmern, können Sie sich so voll und ganz auf die eigentliche Veranstaltung konzentrieren.

Der folgende Bericht über eine Presseveranstaltung in Barcelona fasst den Ablauf der Reise zusammen, und demonstriert den Einsatz von George, einem Air Partner Flight Rider.

Event: Pressereise für eine große Automarke
Route: von Stuttgart nach Barcelona
Passagiere: 40
Zeitraum: 20. – 22. Februar 2019

 

Hinflug: 20. Februar

9:00 George kommt vor der Gruppe am Flughafen in Stuttgart an. Er bereitet zunächst die gebuchte Privatlounge für die Gäste vor. In der Lounge steht den Journalisten ein Buffet mit Getränken und Snacks zur Verfügung. George sorgt dafür, dass das Logo der Marke auf den Bildschirmen sichtbar ist, die vereinbarte Musik abgespielt wird und das Buffet der Bestellung entspricht. Er kümmert sich außerdem darum, dass Zeitungen und Broschüren zum Thema der Presseveranstaltung in der Lounge ausliegen. Diese dürfen die Reisenden später mit an Bord nehmen. Der Kunde hat sich für die Option einer Privatlounge entschieden, um seine Gäste im exklusiven Rahmen begrüßen zu können und eine kurze Willkommensansprache zu halten.

10:00 Nachdem die Lounge den Wünschen entsprechend eingerichtet ist, sucht George das Personal am Check-in auf. Er kontrolliert noch einmal, ob die Markenlogos an den Schaltern sichtbar sind und ob die Namen aller Reisenden richtig ins System übertragen wurden. Im Anschluss wirft er noch einen Blick auf die Sitzplatzverteilung, ob diese den Vorgaben des Kunden entsprechen. Da viele der Presseleute ihre eigene Kameraausrüstung mitnehmen, sorgt George dafür, dass die Mitarbeiter am Check-in entsprechend informiert und vorbereitet sind. Während sich die Gruppe nach und nach in der Lounge einfindet, hilft er bei Check-in und Sicherheitskontrolle.

10:45 Solange die Gruppe noch in der Lounge versammelt ist, geht George bereits an Bord, um die Crew einzuweisen. Er übermittelt der Mannschaft die individuelle Begrüßungsansage des Kunden und gibt die speziellen Bedürfnisse und Wünsche der Reisenden weiter. Er

überprüft außerdem, ob das Catering vollständig ist und den individuellen Diätanforderungen der Gäste entspricht.

Das ServicePLUS Team hat in Absprache mit dem Kunden vor der Reise mit Markenlogo versehene Kopfpolsterschoner, Getränkeuntersetzer und Servietten organisiert. Diese werden nun von George auf Sauberkeit und Vollständigkeit überprüft.

11:30 Die Gruppe ist nun bereit für das Boarding. George hat für einen reibungslosen Ablauf gesorgt, sodass die Maschine in kürzester Zeit pünktlich abfliegen kann. Während des gesamten Flugs steht er als Ansprechpartner für alle Reisenden zur Verfügung und achtet darauf, dass die Crew die Gäste stets ausreichend mit Getränken und Snacks versorgt.

14:30 Der Flug landet planmäßig und die Gruppe verlässt die Maschine. George verlässt die Maschine als letzter, um gegebenenfalls vergessene Utensilien sicherzustellen. Anschließend begleitet er die Reisenden zu der Gepäckabholung und wartet, bis alle ihre Taschen in Empfang genommen haben. Falls einzelne Stücke vermisst werden, unterstützt er die Betroffenen bei der Reklamation vor Ort.

Rückflug: 22. Februar

15:00 George erwartet die Gruppe für den Rückflug am Flughafen in Barcelona. Der Abflug findet an einem der beiden Hauptterminals statt. Er kümmert sich wie schon auf dem Hinflug um alle notwendigen Details. Das Personal steht pünktlich bereit, und die Gäste sowie Gepäckstücke können wie schon beim Hinflug problemlos eingecheckt werden.

Auf Grund des erwartungsgemäß großen Andrangs in Barcelona, hat das ServicePLUS Team schon im Vorfeld eine separate Sicherheitskontrolle arrangiert, damit die Reisenden schnell und unkompliziert das Gate erreichen können. Wie schon beim Hinflug geht George als erster an Bord, um die Crew zu unterweisen, und alles für den Abflug vorzubereiten. Er begleitet die Gruppe während der gesamten Rückreise, bis jeder einzelne sein Gepäck wieder in Händen hält und sich auf den Heimweg macht.

Nachdem der Flug stattgefunden hat, erhält der Kunde einen vollständigen Bericht mit den tatsächlichen Flugzeiten und einer Auflistung der geflogenen Passagiere sowie No-Shows. Diese Informationen sind besonders wertvoll für Eventmanager und Organisatoren, und runden den Service von Air Partner zusätzlich ab.

Zurück im Büro vereinbart George schließlich einen Termin mit dem Kunden für eine ausführliche Nachbesprechung und die Planung der nächsten Veranstaltung.

Kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuer, wenn Sie mehr über unsere Serviceleistungen erfahren möchten. Vielleicht finden Sie die Antwort auf Ihre brennensten Fragen sogar bereits hier. Wir beraten Sie natürlich auch gerne persönlich über die optimale Fluglösung für Ihr nächstes Automobilprojekt.

ZUM KONTAKTFORMULAR

Kontaktieren Sie uns 24/7